Zurück zum „Sport im Freien

Wie müssen wir vorgehen:

 

Öffnung des Sportgeländes (seit dem 18. Mai 2020) und der beiden städtischen Sporthallen (ab Donnerstag, den 4. Juni 2020) Montag bis Freitag in der Zeit von 16:45 Uhr (Trainingsbeginn 17:00 Uhr) bis 21:00 Uhr (Trainingsende 20:30 Uhr).

 

   Der Zutritt des Sportgeländes und der Sporthallen für die jeweiligen Gruppen muss vorher in der Geschäftsstelle unter Angabe der Sportart, der Abteilung, Datum und Uhrzeit, Alter der Sportler, Name des verantwortlichen Abteilungsleiters, dessen telefonischer Erreichbarkeit und das notwendige Trainingsgerät angemeldet sein.

 

Der Zutritt ist erst gestattet, wenn die Stadt Heidelberg (Amt Sport- und Gesundheitsförderung) dem Verein eine schriftliche Zusage (E-Mail) mit der Angabe der genehmigten Zone erteilt hat.

 

   Zutritt ausschließlich Haupteingang (Pleikartsförster Straße 130) der überwacht ist und die bekannten Eingänge der Halle 1 und 2. Trainer kümmern sich in der Geschäftsstelle um die Zugangsmöglichkeiten zu den Hallen.

 

   Es gibt zwei Trainingszeiten, die strikt einzuhalten sind.

> Trainingszeit A von 17:00 Uhr – 18:30 Uhr

> Trainingszeit B von 19:00 Uhr – 20:30 Uhr

Die Differenz von dreißig Minuten dient zur Trennung der Sportler zur Vermeidung von Infektionsrisiken am Eingang und Ausgang sowie auf den Toiletten.

 

   Die Sportanlage und die Hallen dürfen nur mit einem Mundschutz (Maske) betreten werden. Diese darf erst unmittelbar an der zugewiesenen Zone bzw. Hallendrittel zum „Sporteln“ ausgezogen werden. Umgekehrt ist sie beim Verlassen der Zone (Toilettengang und Verlassen des Geländes) wieder aufzuziehen.

 

   Die Zonen sind auf dem Plan unseres Sportzentrums und bei den Hallen die Hallendrittel sowie die Zugangswege eingezeichnet und so der Stadt Heidelberg übermittelt worden.

 

   Eine Zone muss mindestens 400 qm oder mehr groß sein. Die ausgewiesenen Zonen stellen dies sicher.

 

   In einer Zone bzw. Hallendrittel dürfen sich 10 Personen (9 Sportler und 1 Übungsleiter) aufhalten und Sport treiben. Ein Wechsel in die andere Gruppe während des Trainings ist nicht möglich. Es darf zwischen den Gruppen nicht interagiert werden.

 

   Direkt nach dem Betreten des Geländes und der Halle ist ein Formular mit der Angabe des verantwortlichen Übungsleiters oder des vom Abteilungsleiter der Abteilung benannten Verantwortlichen auszufüllen. Die zehn Personen müssen hierauf Vorname, Nachname und Telefonnummer angeben und unterschreiben. Dieses Formular ist auch hier auf der Homepage abrufbar und kann vom Übungsleiter zu Hause ausgefüllt werden. Wichtig ist, dass die Unterschriften vor Ort nachgeholt werden. Dieses Formular trägt der Übungsleiter bei sich und muss es der Polizei oder den Beamten des Ordnungsamtes oder Verantwortlichen des Vereins vorweisen können. Nach dem Training ist es unmittelbar in den am Kiosk befindlichen Briefkasten zu werfen. Es wird für das Gesundheitsamt Heidelberg in der Geschäftsstelle aufbewahrt.

 

   Es sind grundsätzlich keine Zuschauer zugelassen.

 

   Umkleidekabinen auf dem Gelände (Haupteingang und Jugendförderzentrum) dürfen nicht betreten und benutzt werden. In Sportkleidung kommen und gehen.

 

   Die Toilette auf dem Platz steht zur Verfügung und wird täglich gereinigt. Bitte nur einzeln eintreten. Bitte beachten sie die seit Februar gültigen Hygienevorschriften. Die Hygieneregeln sind konsequent einzuhalten.

 

   Risikogruppen lassen sich telefonisch in der Geschäftsstelle beraten. Sie dürfen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden. An der Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

 

   Die Nutzung von Räumlichkeiten, Umkleidekabinen, Duschen, Gemeinschaftsräume, ist strikt untersagt. Diese müssen abgeschlossen bleiben. (Ausnahme Toilettenanlagen und Waschbecken bei der Tennisabteilung).

 

   Alle Sportübungen müssen Kontaktfrei durchgeführt werden. Abstand zwischen 1,50 und 2,00 Metern muss zu jeder Zeit gewährleistet sein.

 

   Trainingsgeräte können eingesetzt werden und müssen nach dem Training wieder hygienisch gereinigt werden. (Die Geschäftsstelle unterstützt bei der Entnahme aus den verschlossenen Räumlichkeiten und bespricht Lösungen). Die Anzahl des Trainingsgeräts wird individuell mit den Verantwortlichen besprochen und darf während des Trainings ausschließlich von den eingetragenen Personen benutzt werden.

 

 

© 2014 Sportgemeinschaft Heidelberg-Kirchheim e.V.

Datenschutz